Willkommen

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Grundschule Bibertal! 

 

 

Auf dieser Seite finden Sie Informationen rund um unsere Grundschule mit ihren Schulhäusern in Bühl und Kissendorf. 

 

Viel Spaß!

 

 

 

Aktuelle Informationen - Unterricht ab dem 15.06.20 

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

ab Montag, den 15.06.20, werden alle unsere Klassen in geringerer Gruppenstärke und reduziertem Stundenumfang unterrichtet. Im wöchentlichen Wechsel lernen die Schülerinnen und Schüler im Präsenzunterricht bzw. über das "Lernen zuhau-se":

 

Woche

Präsenzunterricht an der Schule

Lernen zuhause

KW 25     15. – 19.06.20

Gruppe 1

Gruppe 2

KW 26     22. – 26.06.20

Gruppe 2

Gruppe 1

KW 27     29.06. – 03.07.20

Gruppe 1

Gruppe 2

KW 28     06. – 10.07.20

Gruppe 2

Gruppe 1

KW 29     13. – 17.07.20

Gruppe 1

Gruppe 2

KW 30     20. – 24.07.20

Gruppe 2

Gruppe 1

 

 

Der Unterricht findet Montag - Freitag von 8 Uhr bis 11.20 Uhr statt (4 Unterrichts-stunden täglich).

 

Begleitet wird der Unterrichtsbetrieb von einem Hygienekonzept zum Schutz aller beteiligten Schüler*innen und Lehrkräfte. Hierzu erhalten Sie von der Schule vor Unterrichtsbeginn ein Merkblatt. 

 

Sollte der Schulbesuch Ihres Sohnes/Ihrer Tochter gesundheitlich eine besondere Risikosituation darstellen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. 

 

 

 

Mittagsbetreuung

Berechtigt zur Teilnahme an der Mittagsbetreuung sind alle Schüler*innen, die 

- bereits zu Schuljahresbeginn für die Mittagsbetreuung angemeldet wurden und 

- bei Beschulung in einem Wechselsystem der Gruppe angehören, die im Schulge-

  bäude beschult wird und nicht über das Lernen zuhause.

 

 

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Kultusministeriums:

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6964/so-geht-es-an-den-schulen-in-bayern-weiter.html

https://www.km.bayern.de/ministerium/meldung/6945/faq-zum-unterrichtsbetrieb-an-bayerns-schulen.html

 

 

 

Notfallbetreuung an der Grundschule 

 

Entsprechend der Regelungen der Bayerischen Staatsregierung kann ab Montag, den 11.05.20,  die Notfallbetreuung in folgenden Fällen in Anspruch genommen werden:

 

wenn

• ein/e Erziehungsberechtigte/r

- in einem Bereich der kritischen Infrastruktur tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung seines Kindes gehindert ist

- als Vor- oder Abschlussschülerin oder -schüler am Schulunterricht teilnimmt und aus diesem Grund an der Betreuung des Kindes gehindert ist

 

• eine Alleinerziehende oder ein Alleinerziehender

- erwerbstätig ist und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung seines Kindes gehindert ist

- an einer staatlichen, staatlich anerkannten oder kirchlichen Hochschule immatrikuliert ist oder an einer Einrichtung studiert, die gem. Art. 86 Abs. 1 oder 2 BayHSchG Studiengänge durchführt, und aufgrund des Studiums an einer Betreuung des Kindes gehindert ist

- eine in Studien- oder Prüfungsordnungen vorgeschriebene berufspraktische Tätigkeit verrichtet und aufgrund dieser Tätigkeit an einer Betreuung des Kindes gehindert ist

- zu ihrer bzw. seiner Berufsausbildung mit oder ohne Arbeitsentgelt beschäftigt ist und aufgrund dieser Tätigkeit an einer Betreuung des Kindes gehindert ist

 

• beide Erziehungsberechtigte erwerbstätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in den jeweiligen Tätigkeiten an einer Betreuung des Kindes gehindert sind und einer dieser Erziehungsberechtigten aufgrund beruflich veranlasster Auswärtstätigkeiten regelmäßig den überwiegenden Teil der Woche (in der Regel mindestens 4 Tage) nicht im gemeinsamen Haushalt übernachten kann.​

 

Erforderlich ist, dass der/die Erziehungsberechtigte aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung des Kindes gehindert ist und das Kind nicht durch eine andere im gemeinsamen Haushalt lebende volljährige Person betreut werden kann. 

 

Zu den Bereichen der kritischen Infrastruktur zählen insbesondere:

  • Gesundheitsversorgung (z.B. Krankenhäuser, (Zahn-) Arztpraxen, Apotheken, Gesundheitsämter, Rettungsdienst einschließlich Luftrettung, zudem alle Beschäftigten, die der Aufrechterhaltung des Betriebs dienen - wie etwa auch das Reinigungspersonal und die Klinikküche),
  • Pflege (z.B. Altenpflege, Behindertenhilfe, Frauenunterstützungssystem (Frauenhäuser, Fachberatungsstellen/Notrufe, Interventionsstellen))
  • Kinder- und Jugendhilfe (inklusiv Notbetreuung in Kitas),
  • Seelsorge in den Religionsgemeinschaften,
  • Einrichtungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr und Katastrophenschutz) und der Bundeswehr,
  • Einrichtungen der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung),
  • Lebensmittelversorgung (von der Produktion bis zum Verkauf),
  • Versorgung mit Drogerieprodukten,
  • Personen- und Güterverkehr (z. B. Fernverkehr, Piloten, Fluglotsen), Medien (insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko- und Krisenkommunikation),
  • Banken und Sparkassen (insbesondere zur Sicherstellung der Bargeldversorgung und der Liquidität von Unternehmen), Steuerberatung,
  • zentrale Stellen von Staat, Justiz (auch Rechtsberatung und -vertretung sowie die Notariate) und Verwaltung sowie
  • Schulen (Notbetreuung und Unterricht).

 

Voraussetzung ist, dass das zu betreuende Kind

 

- nicht durch eine andere im Haushalt lebende volljährige Person betreut werden kann,

- keine Krankheitssymptome aufweist,

- nicht in Kontakt zu einer infizierten Person steht oder seit dem Kontakt mit einer infizierten Person 14 Tage vergangen sind und es keine Krankheitssymptome aufweist, und

- keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegt.

 

 

Den begründeten Bedarf müssen Sie über ein Meldeformular und über Bescheinigungen des Arbeitgebers nachweisen. Die gültigen Formulare können Sie in der rechten Spalte unter Aktuelles einsehen bzw. herunterladen. 

 

 

 

 

Lernen zuhause

Die Lehrkräfte führen das Lernen zuhause über die bekannten Kanäle weiterhin durch (Email, Teams,...) und können über die dienstlichen Emailadressen erreicht werden. 

 

Vielen herzlichen Dank für Ihre tatkräftige Unterstützung bei der Organisation und Durchführung des häuslichen Lernens!

 

 

Weitere Informationen zur Notfallbetreuung, zum Lernen zuhause und zu vielen Fragen rund um die Situation an den Schulen finden Sie auf dieser Seite des Kultusministeriums:

https://www.km.bayern.de/ministerium/meldung/6945/faq-zum-unterrichtsbetrieb-an-bayerns-schulen.html 

 

 

 

Rufen Sie bitte weiterhin regelmäßig unsere Homepage ab.

 

 

Wertvolle Tipps der Staatlichen Schulberatung, wie Sie Ihre Kinder in der momentanen Situation unterstützen können, finden Sie rechts unter Aktuelles als Download.

 

Sinus an Grundschulen

 

Für die nächsten 3 Schuljahre nimmt unsere Schule weiterhin am Programm Sinus an Grundschulen teil. Zentrales Anliegen des Programms ist die Unterrichtsentwicklung im Fach Mathematik. Dabei lautet der inhaltliche Schwerpunkt "Muster und Strukturen". 

 

Bei der Bayerntagung am 19.03.20 in München werden die teilnehmenden Sinus-Schulen 

die Zertifizierungsurkunde erhalten. 

Unser Leitbild

 

MiteinanderFüreinander

 

Wir an der Grundschule Bibertal verstehen uns als eine Gemeinschaft, zu der Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Eltern und weitere Mitarbeiter gehören. Alle tragen zu einem angenehmen Schulklima bei.

Im Sinne unseres Mottos „miteinander – füreinander“ orientieren wir uns an folgenden Leitsätzen:

 

 

Wir begleiten und unterstützen die Kinder auf dem Weg zu einer ausgeglichenen Persönlichkeit

Die Kinder entwickeln durch die Auseinandersetzung mit den eigenen Stärken und Schwächen ein realistisches Selbstbild. Sie übernehmen im Lauf der Schulzeit zunehmend für sich, ihr eigenes Handeln und für andere Verantwortung, beispielsweise durch Lesepatenschaften, Helfersysteme oder Klassendienste. 

 

 

Wir legen Wert auf ein soziales Miteinander

Im Alltag achten wir auf einen höflichen und respektvollen Umgang miteinander, der die gegenseitige Wertschätzung ausdrückt. Dies erreichen wir durch gemeinschaftlich erarbeitete Regeln. Im Unterricht werden unterschiedliche Sozialformen angewendet. Bei besonderen Gelegenheiten wie Festen, Ausflügen oder Projekten kann jedes Kind seine Stärken in die Gemeinschaft einbringen und so zum Gelingen beitragen. Wir legen Wert auf einen jahrgangsübergreifenden Austausch, bei dem ältere und jüngere Schüler wechselseitig profitieren. All dieses soll die Kooperationsfähigkeit, Empathie und Toleranz fördern.

 

 

Wir fördern und fordern die Kinder entsprechend ihrer individuellen Lern-voraussetzungen

Unser Ziel im Unterricht ist es, grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten zur vermitteln, die für die Lebenswelt der Schüler wichtig sind. Dabei unterstützen wir jedes Kind auf seinem individuellen Weg des Lernens. Wir wecken Neugier und helfen dabei, Antworten auf Fragen zu finden, die das Kind von sich aus mitbringt. Um jeden entsprechend fordern und fördern zu können berücksichtigen wir persönliche Voraussetzungen und Interessen. Auch nutzen wir vielfältige zeitgemäße und bewährte Unterrichtsmethoden, um Lernlust zu schaffen und Erfolgserlebnisse zu vermitteln.

 

 

Wir sehen uns als eine Schule an zwei Orten

Unsere Kinder und Lehrkräfte lernen und arbeiten in zwei Schulhäusern. Wichtig ist uns dabei, dass Zusammengehörigkeitsgefühl durch ortsübergreifende Feste und Feiern (Einschulung, Schulfeste, Weihnachtsfeiern, Gottesdienste, Sportveranstaltungen), sowie Projekte, Ausflüge und gemeinsamen Unterricht (Schwimmen, Lesewettbewerb, Fachunterricht) zu stärken.

 

 

Wir öffnen unsere Schule nach außen

Bei unserer pädagogischen Arbeit legen wir Wert darauf, außerschulische Lernpartner in den Unterrichtsalltag miteinzubeziehen. Wir sind eng verbunden mit den angrenzenden Einrichtungen, wie der Mittagsbetreuung und den Kindergärten. Als Schule sind wir im Bibertal verwurzelt, beteiligen uns am Gemeindeleben und pflegen den Kontakt zu örtlichen Vereinen.

 

Aktuelles

Schuljahr 2019/20

11-Tipps-für-Eltern_Download.pdf
PDF-Dokument [142.9 KB]

 

 

 

 

Termine

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2013 Grundschule Bibertal